Produkte

Services

Projekte

Firma

 

 

Schweizer Lawinenwarn-Stationen für die olympischen Winterspiele 2014 in Sochi - Russland

 

 
     
 

Vancouver 2010 ist vorbei und damit richtet sich der Fokus der olympischen Wintersportler auf Sochi, den Austragungsort der Winterspiele 2014.

Zur Zeit wird im Badekurort an der Russischen Schwarzmeerküste sowie im dahinterliegenden kaukasischen Gebirge um Krasnaya Polyana die Infrastruktur für diesen sportlichen Grossanlass aufgebaut. Als Austragungsstätte der alpinen Ski- und Snowboard-Wettkämpfe wurde mit dem Alpine Skiing Resort Rosa Khutor ein komplett neues Skigebiet erstellt und auf den Winter 2009/10 hin in Betrieb genommen.

Neben dem Aufbau von Transportanlagen und touristischer Infrastruktur gehört dazu auch die Schaffung von Strukturen und Hilfsmittel für eine effiziente und wirkungsvollen Lawinenwarnung. Nach Schweizer Vorbild setzen dabei auch die Russen auf automatische Messstationen der SensAlpin und ihrer Partner AlpuG und Waljag.

Im Sommer 2009 installierte die Schweizer Firmengemeinschaft eine Wind-, drei Schnee- und zwei kleinere Meteo-Stationen in verschiedenen Sektoren und Höhenlagen des neuen Skigebietes. Die in der Schweiz produzierten Anlagen wurden dafür im Talbereich des Skigebietes vormontiert und in Betrieb genommen und dann per Gross-Helikopter an die jeweiligen Standorte geflogen und dort fertig montiert. So beschränkte sich die eigentliche Installationsarbeit im Gelände auf einen halben Tag.

Die Messwerte aller Stationen werden per GSM abgerufen und auf einem zentralen Datenserver gesammelt. Dort werden sie graphisch aufbereitet und den Experten der lokalen Lawinenwarnung in einem Internetportal zur Verfügung gestellt. Darüber hinaus stehen sie auch für weitere Anwendungen wie etwa Gefahren-Modellierungen zur Verfügung.